Genaueren Messungen nach ist die Erde dann allerdings doch wieder keine Kugel – nur annähernd. Denn an den Polen ist sie abgeflacht. Dadurch gleicht sie eher einem Ellipsoid, genauer genommen einem Rotationsellipsoid. So ist der Abstand vom Erdmittelpunkt zum Äquator 6378 km, vom Mittelpunkt zum Nordpol dagegen nur 6357 km.

 

Selbst die Meeresoberfläche ist weltweit nicht überall gleich weit vom Erdmittelpunkt entfernt, wie man eigentlich meinen sollte, da das Wasser sich ja frei bewegen kann. Trotzdem gibt es Abweichen von bis zu 200 m. Die Form hängt nämlich maßgeblich von der Gravitation ab, und die ist überall unterschiedlich, weil es Verschiedenheiten in der Dichte und Masseverteilung innerhalb der Erde gibt.

 

Seit 2009 wird dieses Dichtefeld vom Satelliten Goce sehr genau vermessen. Die erhobenen Daten sind für verschiedene Bereiche der Wissenschaft wichtig, jedoch auf für praktische Anwendungszwecke der Vermessung und Satellitennavigation unentbehrlich. Das Schwerefeld der Erde sieht, 10.000-fach überhöht, so aus:

(c) 2015 by kugelerde.de | manuel@kugelerde.de  |   Impressum